Kunterbunter Drachenspass

Am ersten Schultag nach den Herbstferien bastelten wir unter kundiger Anleitung des Drachenexperten Markus Trombik aus Basel einen flugsicheren Drachen.

„Hata Nagasaki“ heisst der Drachen. Ein Kampfdrachen, der äusserst schnell und wendig, aber auch gut lenkbar ist und bei wenig oder gar keinem Wind fliegt. Traditionsgemäss sind diese Drachen rot, weiss und blau bemalt. Ganz nach unserem Jahresmotto „kunterbunt unterwegs“ bemalten die Kinder ihre Drachen mit lustigen oder furchterregenden Gesichtern, in Regenbogenfarben – oder bunten Mustern. Nach dem Malen folgte die Konstruktion mit den Stäben, der Waage, der Schnur und natürlich dem Drachenschweif. Hier war die Hilfe der Lehrpersonen und teilweise der Eltern besonders gefragt. 

Um 11 Uhr waren die Drachen fertig gebaut – und die Kinder rannten ins Freie. Die Drachenschnüre wurden montiert – und dann waren die Kinder nicht mehr zu halten. Sie rannten, bis sie nicht mehr konnten, begleitet von ihrem lustig tanzenden Drachen. Sie staunten, wie leicht und scheinbar schwerelos sich der Drachen bewegte. Wie hoch er in die Luft stieg. Die Kinder waren aus ganzem Herzen mit dabei. Auch für die Eltern und die Lehrpersonen waren die glücklichen Kinder und die tanzenden Drachen ein wunderbarer Anblick.